ÜBER UNS

DAS IST PROLINE
SYSTEMS, DIE MUTTER
VON PROSTILT

KARL-HEINZ FIEDLER -
DER VATER
DES ERFOLGES

Vor mittlerweile über 25 Jahren, im Jahr 1994, hat ein überaus ambitionierter und rühriger Mann im besten Alter das Unternehmen Proline Systems gegründet. Und – ob ihr es glaubt oder nicht – die Idee zur PROLINE Systems hat er bei einem Bierchen an einer Hotelbar entwickelt. DAS ist PROLINE Systems – der Film:

Gesagt getan. In den folgenden Jahren entwarf Gründer Karl-Heinz Fiedler ein Sortiment von Fliesenprofilen, Bodenprofilen, Zubehörprodukten für Bodenleger und Fliesenleger und vieles vieles mehr. Schon früh richtete sich seine Aufmerksamkeit auf den Außenbereich des Hauses, da immer häufiger Fliesenleger auch für die Gestaltung von Terrassen und Balkonen zuständig waren. 2016/17 war es dann soweit:

Mit PROSTILT brachte PROLINE sein erstes Stelzlager für Outdoor-Keramik und Naturstein auf den Markt. Die Begeisterung war nicht nur dem Gründer sondern auch allen Mitarbeitern sofort anzumerken so dass das gerade neu eingeführte Produkt sehr schnell zu einem heiß begehrten Problemlöser für das Handwerk sowie diverse Bauherren wurde.

Aus einem kurzweiligen Gespräch an der Hotelbar entsteht über Nacht bei einem Bierchen die Leitidee zu PROLINE.

FÜNFUNdzWANZIG
JAHRE SPÄTER
ZÄHLT PROLINE
KNAPP 60
MITARBEITER

Bescheidenheit, Authentizität und das Vertrauen in die eigenen Stärken sowie pure Freude am Umgang mit Menschen – das sind die Fundamente, auf denen der PROLINE Firmengründer vor 25 Jahren begonnen hat.
Auf dem Schreibtisch liegen, in Klarsichtfolien ordentlich sortiert, die Themen des Tages. An den Wänden schmückt lediglich das Muster der Vliestapete und ein PROLINE Jahresplaner die Wirkungsstätte des Karl-Heinz Fiedler in der Kratzenburger Landstraße, Boppard, Rheinland-Pfalz, Deutschland. Bescheidenheit, Authentizität und das Vertrauen in die eigenen Stärken sowie pure Freude am Umgang mit Menschen – das sind die Fundamente, auf denen der PROLINE Firmengründer vor 25 Jahren begonnen hat, das Unternehmen aufzubauen und auf denen es noch heute ruht. Karl-Heinz Fiedler hat schon früh gelernt, was es heißt, Unternehmer zu sein. Bereits die Urgroßeltern führten zunächst in Kronach eine Holzflößerei sowie eine Holzhandlung. Aufgewachsen in Frankfurt, erlernte er fernab der Heimat im elterlichen Sägewerk im Schwarzwald den Beruf des Sägewerkers. Seine gewissenhafte Arbeitsweise sieht man ihm an, denn dem Mann, der im Sägewerk seine Lehrzeit verbracht hat, fehlt nicht ein Finger.

ZU BEGINN DER 80ER JAHRE
HIESS ES DANN: „... ZURÜCK
NACH FRANKFURT!“

In der Finanzmetropole hatte sein Vater eine Holzgroßhandlung gegründet, die Karl-Heinz Fiedler zusammen mit seinem älteren Bruder fortan von 1981 bis 1993 leitete. Doch dann fällte er für sich die Entscheidung, eine neue berufliche Herausforderung zu suchen.

 

Ausgestattet mit ein wenig Startkapital sowie einer gehörigen Portion Unternehmertum, fielen dem einstigen Holzhändler aus heiterem Himmel metallische Fliesenprofile förmlich vor die Füße. Aus einem kurzweiligen Gespräch an der Hotelbar entsteht über Nacht bei einem Bierchen die Leitidee zu PROLINE. Begeistert von der Chance, eine eigene Marke, eigene Produkte sowie Entwicklungen kreieren zu können, gibt es für den umtriebigen Fiedler ab sofort kein Halten mehr.

 

Fünfundzwanzig Jahre später zählt PROLINE knapp 60 Mitarbeiter und ist bei Fliesen-, Baustoff- und Holzhandel, Verarbeitern und auch Architekten gleichermaßen bekannt und beliebt. Als Lieferant für Fliesen- und Bodenprofile, Entwässerungs- sowie Abdichtungssysteme ist PROLINE längst nicht mehr wegzudenken. Seit einigen Jahren schreibt das Unternmehmen sogar ein neues, sehr spannendes Kapitel der eigenen Erfolgsgeschichte. Denn seit 2017 vertreiben die Bopparder auch Stelzlager sowie Tragwerke für den Terrassenbau.